Supervision


Supervision ist eine Methode der Selbstreflexion, die unter Anleitung berufliche Fragen und Anliegen thematisiert, klärt und ressourcen- und lösungsorientiert alternative Handlungsmöglichkeiten erarbeitet. Sie soll dabei unterstützen, das berufliche Handlungen zielgerichtet, effizient und erfolgreich zu gestalten.


Ziel ist es, sich mit den verschiedenen beruflichen Anforderungen und den damit verbunden Konflikten und Problemen konstruktiv auseinanderzusetzen, sie zu reflektieren und zu verstehen. Dadurch können eigene Kompetenzen erweitertert und weiterentwickelt werden und berufliche Belastungen besser bewältigt werden. 


Je nach Zielvereinbarung liegt der inhaltliche Schwerpunkt auf der Arbeitspraxis, Klärung von Rollenverständnis und/oder Zusammenarbeit von Teams. 



EMDR-Supervision

Als Arbeitsschwerpunkt in meiner Praxis biete ich interessierten KollgeInnen auch traumazentrierte Supervision, EMDR-Supervisorin und Selbsterfahrung an. Mit meinem Supervisionsangebot möchte ich KollegInnen in einer entspannten Atmosphäre unterstützen, mehr Sicherheit in ihrer traumatherapeutischen Arbeit und somit in ihrem professionellen Handeln zu entwickeln. 

 

Komplexe Methoden wie EMDR benötigen beim Erlernen intensive fachliche Reflexion. Ziel ist es das Erlernte gemeinsam zu üben, auszuprobieren und die eigene Arbeit zu reflektieren, um entscheidende Fortschritte auf der Lernkurve zu machen.

Supervision ist wesentlicher Bestandteil der EMDR-Ausbildung - als Voraussetzung für den Besuch von EMDR Level 2 und für die Erlangung des EMDRIA-Zertifikates.

 

ANMELDUNG

Die Anmeldung erfolgt schriftlich per Email an praxis@schreiner-mader.at.

Sie erhalten eine Bestätigung über die Anmeldung.

Die Anmeldung ist verbindlich. Eine Absage bis 1 Woche vorher ist kostenfrei, danach fällt die Gesamtgebühr an.

 

 

Ausbildungssupervision

In einer geschlossenen Ausbildungsgruppe (4 - 5 TeilnehmerInnen) zwischen Einführungs- und Fortgeschrittenen-Seminar, werden praxis- und theorierelevante Themen behandelt. Sie lernen dabei:

  • Indikationsstellung und Diagnostik vor der Therapie mit EMDR
  • Routine in der Behandlung von traumatisierten Patienten entwickeln
  • Vertiefung des EMDR-Standartprotokolls - einüben und vertiefen
  • Fallbesprechungen unter Berücksichtigung des Gesamttherapieplans
  • Einüben und Nutzen verschiedener EMDR-Techniken.

Die Teilnahme ist verbindlich und kann nur im Block gebucht werden. Die Ausbildungssupervisions umfasst 4 Termine mit jeweils 4 Einheiten à 45 Minuten.

 

 

Offene Supervionsgruppen für AbsolventInnen von EMDR-Kursen, unabhängig vom Ausbildungsstand (max. 5 TeilnehmerInnen):

 

Kosten:

€ 140,- bei 3 TeilnehmerInnen

€ 120,- bei 4 - 5 TeilnehmerInnen

aufgrund der Kleinunternehmerregelung wird keine Mwst. verrechnet

Dauer: 4 Einheiten à 45 Minuten, zzgl. 15 min Pause

 

 

Die Kosten für Einzelsupervison ab 2019: € 95,- /Einheit (45 min)

 

Ich freue mich auf eine Zusammenarbeit mit Ihnen!

 

 

Einzelselbsterfahrung im Rahmen von Aus- und Weiterbildungen

 

In der psychologischen und/oder psychotherapeutischen Selbsterfahrung erleben AusbildungskandidatInnen in der Rolle als Betroffene Methoden und deren Wirkung direkt und persönlich an sich selbst. 

Selbsterfahrung dient der Wahrung von Interessen von KlientInnen, um reflektierte und professionelle Beratung, Behandlung und Psychotherapie anzubieten.

 

 

Mögliche Schwerpunkte der Einzel-Selbsterfahrung

  • Reflexion von eigenen "blinden Flecken" und Klärung eigener Themen
  • Reflexion der eigenen Haltung in der Beratung, Behandlung und Psychotherapie und deren Einfluss auf Beratung, Behandlung und Therapie
  • Bewusstmachen von Übertragungs- und Gegenübertragungsmechanismen
  • Aktivieren eigener Ressourcen und Erkennen von Grenzen in Beratung, Behandlung und Therapie